Frühstück/ Küche/ Kuchen/ Vegan

Kidneybohnen Brownie

Lange schon wollte ich einen Kidneybohnen Brownie selbst ausprobieren, und jetzt hatte ich zum ersten Mal das Vergnügen. Er ist saftig, schmeckt köstlich und absolut nicht nach Bohnen. Ich kann ihn zu 100% weiterempfehlen, nicht zuletzt wegen der gesunden Zutaten.

Der ideale Begleiter zum Kaffee am Nachmittag:

Der Brownie ist sehr einfach gemacht und aufgrund der wertvollen Zutaten sehr empfehlenswert. Er kann auch vegan zubereitet werden. Dafür statt dem Ei ein Chia- oder Leinsamen-Ei zubereiten (1 EL Chiasamen oder Leinsamen mit 3 EL Wasser verrühren) und die Milch mit Getreidemilch ersetzen.

Trotz, oder vielleicht aufgrund, der vielen gesunden Zutaten schmeckt der Brownie sehr lecker und ist empfehlenswert für die Kaffeepause im Büro oder zu Hause. Durch die Bohnen erreicht der Brownie einen hohen Protein- und Ballaststoffgehalt. Ballaststoffe sorgen dafür, dass wir uns satt fühlen, jedoch nicht zunehmen. Sie füllen den Darm und sorgen für eine gesunde Darmtätigkeit. Wichtig bei ballaststoffreicher Ernährung ist es, genügend zu trinken. Da Ballaststoffe Flüssigkeit zum Quellen brauchen und dadurch Giftstoffe aus den Darmzotten aufnehmen und ausschwemmen.

Die weiteren Zutaten, wie Haferflocken und Vollkornmehl, tragen zu einem konstanten Anstieg des Blutzuckerspiegels bei. Dieser sorgt dafür, dass die Konzentration auch nach dem Verzehr gleichmäßig erhalten bleibt und man nicht ein sogenanntes „Zuckerloch“ fällt, auch bekannt als Heißhunger. Einzig und alleine die Kochschokolade enthält Industriezucker. Ansonsten wird mit selbstgemachtem Apfelmus und Ahornsirup gesüßt. Durch die gehackten Walnüsse erhält der Brownie eine crunchy Note und enthält wertvolle Fettsäuren. Die Zusammensetzung der Fettsäuren Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure) und Alpha-Linolsäure (Omega-6-Fettsäure) zueinander sind in Walnüssen mit 1:4 als ideal zu bezeichnen.

Fazit: Wer lecker und gesund genießen will, sollte diesen Kidneybohnen Brownie unbedingt ausprobieren. 🙂

 

Kidneybohnen Brownie

Print Recipe
Serves: 15 Stücke Cooking Time: ca. 1 Stunde

Ingredients

  • 2 Dosen Kidney Bohnen*
  • 50 g Getreideflocken (z.B. Hafer-, Dinkelflocken)
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g gehackt Walnüsse
  • 1 Ei oder 1 Chia Ei (1 EL Chiasamen & 3 EL Wasser)
  • 100 ml Milch oder Getreidemilch
  • 6 EL Kakao
  • 8 EL Ahornsirup
  • 1 EL Backpulver
  • 100 g geschmolzene Schoki
  • 50 g Kokosöl
  • 50 g Apfelmus
  • Zimt & Vanille nach Geschmack

Instructions

1

Kidneybohnen, Ei, Milch, Haferflocken, Kakaopulver, Ahornsirup mit einem Pürierstab vermixen.

2

Dann die geschmolzene Schokolade, Apfelmus, Kokosöl, Mehl, Backpulver vermixen.

3

Am Ende die gehackten Walnüsse unter die Masse heben und mit Zimt & Vanille abschmecken.

4

In einer rechteckigen Backform verteilen (meine war etwas kleiner als ein Backblech) & für 20 min bei 175 °C ins vorgeheizte Backrohr.

5

Den Brownie gut abkühlen lassen, dann lässt er sich besser in Stücke schneiden.

Notes

* Die Bohnen sollten sehr gut gewaschen werden, damit der Geschmack der Bohnen nicht auf den Brownie übergeht.

 

 

Viel Spaß beim Testen!

Alles Liebe,

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*