Hauptgerichte/ Küche/ Vegan

Ohne Fleisch geht’s auch – Linsen-Hirse-Bolognese

Hurra! Ich durfte meinen ersten Gastbeitrag bei Angie schreiben und habe mich für herzhafte Linsen-Hirse-Bolognese entschieden. Angie habe ich durch Zufall kennen gelernt. Ich folgte ihr auf Instagram und hole mir gerne Inspiration bei ihren grandiosen Food Fotos.  Und nun hat sie sich für mich als Gastbloggerin entschieden, das ehrt mich natürlich sehr.

Muss es im Leben so kommen, wie es kommt?

Manchmal gibts so Zufälle im Leben, in denen man erst im Nachhinein erkennt, welch Glück darin wohnt.

So war es bei meiner Bekanntschaft mit Angie. Ich folge ihr schon lange auf Instagram und habe immer ihre Fotos bewundert, auch heute noch. Irgendwann hat sich herausgestellt, dass sie im selben Haus wohnt, wo ich noch arbeite. Manchmal sind wir uns kurz auf dem Gang übern Weg gelaufen und haben uns unterhalten. Im November durfte ich beim DM Food Festival in Salzburg Gast sein (als DM Kunde, nicht als Bloggerin ;)) und Angie war als Bloggerin eingeladen. So hat es sich ergeben, dass sie und ihre Schwester mich wieder retour nach Wien mitnehmen konnten.

Ein paar Gespräche und einen Buch-Ausleih später, stehe ich hier und freue mich so sehr über diese Gelegenheit. Das alles musste scheinbar so kommen, sonst hätte sich mir vielleicht nie diese Möglichkeit dargeboten einen Blogartikel auf ihrer Seite veröffentlichen zu dürfen.

Naja, genug davon. Jetzt gibt’s Pastaaa und zwar mit Bolognese.

Bolognese, ganz ohne Fleisch & mit viel Genuss

Seit einem halben Jahr esse ich nun schon kein Fleisch mehr. Bis auf 2 Versuche, es zu probieren, blieb ich dabei. Ich startete das Projekt „Fleischfrei“ aufgrund einer Dokumentation auf Youtube und wollte testen, ob ich alle notwendigen Nährstoffe bekomme. Und mir gehts gut, ich bin gesund (gehe zu halbjährlichen Blutchecks) und fühle mich gut. Dieses Rezept gab es so ähnlich in dem Bistro, wo ich arbeite und ich wollte es etwas regionaler gestalten. Daher ist Hirse in meinen Topf gehüpft und ergänzt ganz wunderbar den Bolognese-Geschmack. Ich persönlich mag es sehr gerne mit geriebenen Parmesan, schmeckt allerdings auch ohne.

Linsen Hirse Bolognese

Print Recipe
Serves: 4 Personen Cooking Time: 35 min

Ingredients

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten
  • ½ Sellerieknolle
  • 90 g rote Linsen
  • 70 g Hirse
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 g passierte Tomaten
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL italienische Kräuter wie Majoran, Oregano oder Thymian
  • 1 EL Basilikum oder Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer nach Geschmack
  • 500 g Nudeln

Instructions

1

Zwiebel und Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. Die Karotten schälen und klein raspeln. Die halbe Sellerieknolle in Scheiben schneiden und dann ebenfalls fein würfeln.

2

In einem Topf Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie mit Olivenöl bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitanrösten.

3

Die Tomatensauce, Gemüsebrühe, Linsen, Hirse und Kräuter, außer Basilikum/Petersilie hinzugeben. Mit einem Deckel bedecken und ca. 25 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit hinzugeben.

4

In der Zwischenzeit die Spaghetti laut Packungsangabe kochen.

5

Nudeln mit Bolognese auf Tellern servieren und mit Basilikum oder Petersilie garnieren.

Liebe Angie, ich bin sehr dankbar für deine ganzen Tipps und Hilfestellungen rund ums Thema „Bloggen“ und „Food Fotografie“. Umso mehr freue ich mich, dass ich dir nun etwas zurück geben kann mit einem kleinen Gastbeitrag von mir. Den findest du übrigens HIER.

 

Na, schon Lust auf Pasta bekommen?! Dann viel Spaß beim Nachkochen.

Alles Liebe,

Miriam

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*